Chakka

Mehr Fotos zu Chakka gibt´s auf unser Flickr-Fotogalerie (bitte aufs Flickr-Icon klicken):

[socialized] [/socialized]

Geboren am 27.08.2003 in Prag bei seinem Züchter Pavel Hanuska „Sedy Chlup“. Chakka hat noch vier Brüder, die in Tschechien leben.
(HD frei: A / ED frei: 0 / PRA frei)

Als unser weißer Schäferhund – Bushido Rhani von der Wolfsfehe – nach langer Krankheit eingeschläfert werden musste, hatten wir einen sehr guten Freund verloren, den kein anderer Hund ersetzen kann. Aber die Leere ohne „Rhani“  war unerträglich, also beschlossen wir wieder einen Hund zu nehmen.

Es sollte aber eine ganz andere Rasse sein, um den neuen Hund nicht mit Rhani vergleichen zu müssen. So kam Chakka in unser Haus und wurde von uns „neutral“ beurteilt, da die Rassen komplett unterschiedlich sind. So hatte Chakka eine reelle Chance sich nach seiner Art zu entwickeln, ohne das wir die Ansprüche die wir von Rhani gewohnt waren zum Maßstab machten.

Chakka war von Anfang an ein typischer Vertreter seiner Rasse. Im Gegensatz zu den Hunden, die ich die ganzen Jahre vorher hatte, musste ich ein wenig umdenken.
Er zeigte eine überdurchschnittliche Neugier an Allem was für ihn neu war. Er untersuchte alles auf Wolfshundart und machte dabei so manchen Schaden. Seine typische Neugier hat sich bis zum heutigen Tag erhalten. Schaden richtet er heute nur noch selten an.

Chakka hat sich zu einem stattlichen (ca. 68-69 cm) erwachsenen Wolfshund entwickelt, der eine ungewöhnliche Intelligenz (typisch für diese Rasse) vorweißt. Er ist sehr ausgeglichen und ruhig in seinem gesamten Verhalten.
Er ist ein Wolfshund der nicht nur auf dem Hundeplatz gute Arbeitswilligkeit zeigt . Er ist der Chef in seinem Rudel und zeigt es jeden Tag. Seine ruhige und souveräne Art übertragen sich auch auf die anderen Hunde des Rudels. Mit fremden Hündinnen hat Chakka kein Problem, aber bei Rüden reagiert er mit Nachdruck das sie nicht willkommen sind.

Menschen begegnet er freundlich und gelassen. Er ist ein Hund der selber bestimmt, mit wem er Kontakt aufnimmt. Wenn er auf Menschen zu geht, dann tut er das offen.
Er bewacht uns und unser Grundstück mit vollem Einsatz, so dass wir manchmal die „Bremse“ einlegen müssen.
Zu unseren Sohn Eric, ist er sehr umgänglich und betrachtet ihn als Welpen seines Rudels.

Stammbaum Chakka

 

Ausstellungen

 

  • Ausstellung Erfurt (03.04.2005)

-Offene Klasse

-Bewertung: vorzügl. 1 – VDH-CHA, CACIB, CAC

Richter : Uwe Fischer (D)

 

  • Ausstellung Leipzig (10.09.2005)“

-Offene Klasse

-Bewertung: vorzüglich 3

Richter : Josef W. Pohling (D)

 

  • Ausstellung Erfurt (14.04.2007)

Offene Klasse

Bewertung : vorzüglich 2 – res.VDH-CHA,CACIB,CAC

Richter: Miroslav Zidar (SLOV)

 

  • Ausstellung Dorndorf (29.05.2005)

-Offene Klasse

-Einzelbewertung: vorzüglich

-Richter : Elke Peper (D)

 

  • Ausstellung Giessen (21.05.2006)

-Offene Klasse

-Bewertung: sehr gut 1

-Richter : Assenmacher – Feyel (D)

 

  • Ausstellung Grünberg (26.05.2007)

-Offene Klasse

-Bewertung: sehr gut 1

-Richter : Assenmacher – Feyel (D)